Skip to content

Sozialisierungs- und Gruppentraining

Speziell für Hunde, die keinen regelmäßigen Kontakt zu anderen Hunden haben.

Regelmäßige Spieleinheiten mit anderen Hunden sind unentbehrlich für ein glückliches Hundeleben. Daher ist es wichtig, solche (hunde-) gemeinschaftlichen Aktivitäten bewusst in den Alltag einzubauen.

Wöchentliche Gruppeneinheiten (Wanderungen, Spielestunden, gemeinsames Training…) sollen den Hunden einen geregelten Spaß bereiten. Wichtig ist hier, dass der Hund lernt wie man sich unter Artgenossen richtig verhält und dass der Mensch versteht, die Körpersignale des Hundes besser zu deuten.

Außerdem werden hier alltägliche Situationen trainiert, wie z.B. Rückruf unter Ablenkung, Abbruchsignale, lockere Leine bei Begegnung anderer Hunde etc.

Ein Erstgespräch mit Besitzer und eine Begutachtung des Hundes ist hier Voraussetzung, damit u.a. bei Bedarf auch individuelle Trainingsgruppen gebildet werden können.

News auf Facebook